Eine Krankheit zu spät erkannt.

Wir möchten über unser Notfell Conny, geb. 2003, berichten, wir möchten keine Vorwürfe machen, sondern den ein oder anderen sensibilisieren, seinen Hund genau zu beobachten und mindestens einmal im Jahr ein großes Blutbild machen zu lassen und warum:

Conny

Wir übernahmen Conny am Montag, den 16.07.2012 als eine 9-jährige Hündin aus dem Zwinger, die sehr mager geworden war und wohl nicht richtig gefüttert wurde. Sie ist besorgniserregend dünn. Am Dienstag sind wir gleich mit ihr zum Tierarzt, auf den ersten Blick sehr, sehr mager, aber Herztöne, Augen, Zähne, Fell, alles für ihr Alter super. Dann haben wir ein großen Blutbild machen lassen und abends hatten wir die schreckliche Gewissheit, dass Conny an einer schweren Niereninsuffizienz leidet. Da eine Heilung nicht möglich ist, werden wir nun mit Diätfutter und diversen Zusätzen, Herzmedis und Mitteln gegen Übelkeit versuchen, sie wieder ein bißchen aufzupäppeln. Sie hat noch so klare Augen und ist noch putzmunter, so dass wir und der Tierarzt erst mal von einer Euthanasie abgesehen haben. Bitte hier weiterlesen....